BÜROPROFIL

Das Büro wurde 1981 von Architekt Dipl. Ing. Werner Sellack gegründet. 

Die Anfänge sind geprägt durch eine mehrjährige Kooperation mit namhaften Architekten, in der Großprojekte wie das Hypo-Hochhaus am Effnerplatz (1978 bis 1981) mit Walter und Bea Betz sowie die Kreissparkasse am Sendlinger Tor (1983 bis 1987) und die Hauptstelle der Stadtsparkasse im Tal (1987 bis 1991) mit Paolo Nestler entstanden.

Ab Anfang der 1990er Jahre betreute das Architekturbüro Sellack in Projektpartnerschaft mit Lauber + Wöhr das Großprojekt Vereinte Versicherungen (heute Allianz) in Perlach.

Hieraus ging das Büro sellack architekten ingenieure hervor, das seitdem erfolgreich ca. 100 Projekte in allen Größen als Neubauten oder Generalsanierungen für öffentliche und private Auftraggeber realisiert hat.

Ab 2020 ist der Eintritt von kompetenten langjährigen Mitarbeitern als Gesellschafter und assoziierte Partner geplant und so die langfristige Bindung der Leistungsträger sichergestellt.

sellack architekten ingenieure steht für kompetente, zuverlässige und konsequente Betreuung der beauftragten Leistungen sowie für die unbedingte Einhaltung der Projektziele Qualität, Kosten und Termine.

Diese obersten Prinzipien werden durch den jeweiligen Projektleiter und ein hoch qualifiziertes Team aus erfahrenen Architekten und Ingenieuren umgesetzt.

Hierbei sichert ein ausgewogenes Verhältnis zwischen „alten Hasen“ und jüngeren engagierten Mitarbeitern sowie die gezielte Weitergabe von theoretischem Wissen und praktischen Erfahrungen die Entwicklung der Teamkompetenz.

Unterstützt wird das Team von der Erfahrung und dem Know-how des Büroinhabers und des Büroleiters, die in die inhaltliche Bearbeitung des Projektes stets eingebunden sind und dem Bauherrn als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Bauen bedeutet Leidenschaft für das Umsetzen von künstlerischen Ideen und Gestaltungsprinzipien in höchster Qualität mit funktionalen, technisch machbaren Mitteln ohne Kosten und Termine zu vernachlässigen.

Unser Potential für die Umsetzung dieses Leitmotivs ist ein erfahrenes und motiviertes Team. Ein kollegialer fairer Umgang und Teamgeist sind unser Ansporn, denn gemeinsam können wir „Berge versetzen“ und komplexe Projekte mit technischen Innovationen erfolgreich realisieren.

Unsere Kernkompetenz liegt in den Leistungsphasen 6 bis 9 gemäß Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI §34).

Hierbei ist zunächst oberstes Ziel, die Schnittstelle zwischen der Planung gemäß Leistungsphasen 1 bis 5 HOAI und den von sellack architekten ingenieure betreuten Leistungen zu definieren und im Zuge eines Abstimmungsprozesses sicherzustellen, dass die Planung lückenlos umgesetzt werden kann.

Ein wesentlicher Teil des Projekterfolgs basiert auf der sorgfältigen und vorausschauenden Erstellung der Leistungsverzeichnisse in Leistungsphase 6, in denen die Bauleistungen in Abstimmung mit den Planern der Leistungsphase 5 umfassend erfasst und fachlich einwandfrei beschrieben werden.

Die Objektüberwachung steht vor allem im Dienst der Qualitäts- und Terminsicherung, was durch Engagement und praktische Erfahrung des Teams sichergestellt wird.

Hierbei gehören folgende Parameter zu den Grundlagen der erfolgreichen Leistungserbringung in Leistungsphase 8:

  • zielorientierte Zusammenarbeit mit Planern und Sonderfachleuten
  • hohe Vor-Ort-Präsenz im Baustellenbüro
  • Terminplanung und Terminkontrolle
  • Kostenkontrolle einschl. Unterstützung bei der Kostenberechnung im Vorfeld
  • laufende Qualitätskontrollen mit Dokumentation
  • mobiles digitales Erfassungssystem (für Bautagebücher, Mängelmanagement, Statuserfassung inkl. Fotos, mit Verortung und Eintrag im Dokumentationsgrundriss)
  • online basiertes Mängelmanagement

Daneben werden von sellack architekten ingenieure projektbezogen auch folgende Leistungen erbracht:

  • Termin-/Kostenplanung
  • Mängelmanagement
  • Claim-Management
  • Projektsteuerung
  • Projektmanagement
  • Baumanagement
  • Bestandsanalysen

Die Bandbreite unserer realisierten Projekte umfasst im Wesentlichen folgende Nutzungs-/ Funktionsarten:

  • Kitas, Schulen und Hochschulen
  • Büro- und Verwaltungsgebäude
  • Theater, Museen und sonstige Kulturbauten
  • Wohn- und Geschäftshäuser
  • Pflegeheime
  • Hotels und Gastronomie
  • Laborgebäude
  • Rechenzentren
  • Industrie- und Produktionsgebäude
  • Einkaufszentren
  • Justizgebäude u.a.

UNSERE BÜRORÄUME